Ekkehard Klemm zum neuen Chefdirigenten der Elbland Philharmonie Sachsen gewählt

Amtsantritt zur Spielzeit 2017/2018

Die Geschäftsführung der Elbland Philharmonie Sachsen GmbH teilt mit, dass sie Prof. Ekkehard Klemm die Position des Chefdirigenten der Elbland Philharmonie Sachsen zum Beginn der Spielzeit 2017/2018 angetragen hat. Nach einem zehnmonatigem Auswahlprozess mit Vordirigaten und zahlreichen Einladungen an Gastdirigenten traf das Orchester seine Wahl, die es als Empfehlung an die Geschäftsführung übermittelte. Carola Gotthardt folgte diesem Votum gern und bot Ekkehard Klemm im Auftrag des Gesellschafters des Orchesters die Position an: „In seinen beiden Gastkonzerten hat er das Orchester und mich vollends überzeugt. Die Musiker und er sprechen die gleiche Sprache – er ist einfach am besten geeignet, das Orchester in seiner jetzigen Situation zu leiten, zu stärken und einen gemeinsamen Klang weiter zu entwickeln“, sagt Carola Gotthardt zum Abstimmungsergebnis ihrer Musiker.

Ekkehard Klemm, Professor für Dirigieren an der Hochschule für Musik Dresden, künstlerischer Leiter der Singakademie Dresden, Präsident des VDKC, Mitglied des Sächsischen Kultursenats und der Sächsischen Akademie der Künste teilt die Freude über seine Wahl: „Der Ruf zum Chefdirigenten der Elbland Philharmonie Sachsen hat mich mit großer Freude erfüllt, tief bewegt und sie ist mir eine große Ehre! Bereits 1981 konnte ich in Riesa Konzerte dirigieren. Es war deshalb selbstverständlich, nach meiner Berufung 2003 an die HfM Dresden den Kontakt wieder aufzunehmen und ähnliche Möglichkeiten für unsere Studierenden zu schaffen. Seither fanden zahlreiche wundervolle Projekte, Seminare, Konzerte statt, die stets von sehr viel Offenheit, Aufgeschlossenheit und Engagement gekennzeichnet waren. Dies gilt ebenso für die gemeinsamen Konzerte mit der Singakademie. So empfinde ich den Ruf als eine wirklich besondere Auszeichnung!“

Für die Position des Chefdirigenten hatte es 145 Bewerbungen aus dem In- und Ausland gegeben, 16 Bewerber waren in die engere Auswahl gekommen und zum Vordirigat bzw. zu Gastkonzerten eingeladen worden.