Serenade im Schlosspark Pillnitz

Eröffnungskonzert des neuen Chefdirigenten

Anknüpfend an die früheren Serenadenkonzerte im Pillnitzer Schloss nimmt die Elbland Philharmonie Sachsen unter Leitung ihres neuen Chefdirigenten Ekkehard Klemm diese schöne Tradition wieder in ihre sommerlichen Aktivitäten im Elbland auf.

Im Schlosspark Pillnitz erklingt dieses klassische Programm mit der hochbegabten jungen Solistin Elsa Scheidig, die aus Radebeul stammt, im Landesgymnasium für Musik ausgebildet wurde und nunmehr in Frankfurt a. M. studiert. Auch das Programm ist gewissermaßen regional ausgerichtet: Hummel wirkte lange Zeit in Weimar (wiewohl sein Trompetenkonzert 1804 in Wien erklang), Mozarts Sinfonie wurde zur Zeit seines Prag-Aufenthaltes uraufgeführt, Weber kam von Prag nach Dresden, seine 1. Sinfonie entstand jedoch schon in Breslau. So werden Bezüge und Querverbindungen sichtbar, welche die Komponisten in ihrer Zeit mit unserer Region zwischen Prag, Breslau, Dresden, Weimar und ihrer vielgestaltigen Musikgeschichte verbinden.

PROGRAMM
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie D-Dur KV 504, "Prager Sinfonie"

Johann Nepomuk Hummel
Trompetenkonzert Es-Dur

Carl Maria von Weber
Sinfonie Nr. 1 C-Dur

Es spielt die Elbland Philharmonie Sachsen.

SOLISTIN
Elsa Scheidig (Trompete)

DIRIGENT
Ekkehard Klemm

Termin:

Samstag | 17.00 Uhr
12. August 2017
Schlosspark Dresden-Pillnitz