Walzer Marsch ...!

Neujahrskonzerte

Aktuell können Sie noch Karten für das Neujahrskonzert am 14.1.2018 im Kulturzentrum Parksäle Dippoldiswalde erwerben.

Vom Wiener Walzer, Märschen und Polkas bis zum Foxtrott – das tänzerische Einmaleins der Operette!

In den Neujahrskonzerten „Walzer marsch...“ der Elbland Philharmonie Sachsen erklingen Ausschnitte aus Operetten sowie Walzer, Märschen, Galopp und Polkas. Gemeinsam mit dem Sängerpaar Julia Domke (Sopran) und Benjamin Glaubitz (Tenor) bringen die Musiker der Elbland Philharmonie Sachsen vielfältige Werke von Emmerich Kálmán, Paul Lincke, Joseph Labitzky, Eduard Strauss, Johann Strauß (Sohn), Johann Strauss (Vater), Carl Millöcker und Rudolph Herzer zu Gehör. Die musikalische Leitung der traditionell in der Region stattfindenden Neujahrskonzerte liegt in den Händen von Chefdirigent Ekkehard Klemm. Für die Moderation konnte Claus J. Frankl gewonnen werden.

Julia Domke belegte 2012 beim Internationalen Nico-Dostal-Wettbewerb in Wien den 4. Platz und wurde Stipendiatin der Dresdner Talenteförderung. Seit 2013 gastiert sie an der Komischen Oper Berlin, so war sie als Papagena in Barry Koskys Inszenierung " Die Zauberflöte" von W. Mozart in der Auslandsproduktion China.

Benjamin Glaubitz erhielt seine erste musikalische Ausbildung im Dresdner Kreuzchor, wo ihm das „Rudolf-Mauersberger-Stipendium“ zuerkannt wurde. Im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele 2010 war er in der konzertanten Aufführung der Oper „Genoveva“ (R. Schumann) in der Semperoper Dresden zu hören. Benjamin Glaubitz sang Mozarts „Idomeneo“ in der Liederhalle Stuttgart unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann. 

SOLISTEN
Julia Domke (Sopran)
Benjamin Glaubitz (Tenor)

MODERATION
Claus J. Frankl

DIRIGENT
Ekkehard Klemm

TERMINE

Samstag | 19.30 Uhr
13. Januar 2018
Neustadthalle, Neustadt in Sachsen
-ausverkauft-

Sonntag | 16.00 Uhr
14. Januar 2018
Parksäle Dippoldiswalde
Karten zu € 22 erhältlich unter:
Telefon: (03504) 612448
Telefax: (03504) 612449
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!